Chandni

In Berlin gibt es zwar in einigen Vierteln an jeder Ecke ein indisches Restaurant, doch die meisten sehen nicht nur wie die Kopien der jeweils anderen aus, sondern haben auch die immergleichen Gerichte auf der Karte und benutzen obendrein auch noch scheinbar alle die gleiche Currymischung, so dass es fast überall gleich schmeckt. Meistens gibt es auch nur zwei Soßen, eine sahnige und eine tomatige, die dann über jedes Essen gekippt wird.
Zum Glück lassen sich aber auch noch Ausnahmen ausfindig machen, wie das Chandni in der Immanuelkirchstr. Hier werden südindische Spezialitäten angeboten, während in den meisten anderen Restaurants eher nordindisch gekocht wird.
Hier bekommt man einige Gerichte, die eine angenehme Abwechslung zu den üblichen Speisekarten darstellen. Es fängt schon bei den Vorspeisen an: besonders die Tamarindensuppe sei jedem ans Herz gelegt, der gerne mal neue Geschmackswelten erschließt. Nicht nur Tamarinde und zweierlei Linsen gibt es hier zu erschmecken, sondern auch Okra und Bananenstückchen, sowie unergründliche andere Gewürze, Kräuter und Gemüse. Auch Samosa sind in unterschiedlichen Varianten, die von der üblichen Erbsen- und Kartoffelbrei-Füllung auf leckere Weise abweichen im Angebot.
Ein Hundertpunkteplus hat das Chandni bei mir schon allein deswegen eingeheimst, da es eine saisonale Karte führt. Anfang November war gerade ein Kürbis-Special angesagt, das natürlich gleich mal angetestet wurde. Auf dem Bild zu sehen ist das Kürbiscurry mit (hausgemachtem?) Paneer und verschiedenem Gemüse. Wie man sehen kann, sind die Portionen für gerade mal 5,50 Euro reichlich bemessen. Das Gemüse ist frisch, der Käse sehr fein und ich rundum zufrieden. Die Extra-Soßen, die zum Essen gereicht werden sind ebenfalls sehr gut, besonders die grüne hat ihre Fans :)
Lecker ist auch das Rosenlassi, das jedem empfohlen sei, der mit dem parfümierten Geschmack von Rosenwasser klarkommt. Ansonsten gibt es hier auch die üblichen Sorten des indischen Joghurtdrinks, wie zum Beispiel mit Mango oder Kokos.
Auch ein wechselndes Angebot an indischen Süßigkeiten ist zu haben, das ich wegen akuter Überfüllung nach Vor- und Hauptspeise, allerdings nicht mehr auszuprobieren in der Lage war...

Chandni
Immanuelkirchstraße 32

12 bis 24 h
Tram M2 Knaackstr

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

tolles Personal ! sehr freundlich und das essen ist umwerfend immer frisch zubereietet!Diese indischen Gerichte machen einen süchtig! Mein Lieblingsinder !

Anonym hat gesagt…

Tolles Essen und sehr nette Bedienung in einer super toll eingerichteten Umgebung!!!
Mango Lassi und Chicken Korma... :-) göttlich!!!!