Chay Viet

Bereits im April wurde mir von einem Nimmersatt-Leser ein "super super neues vegetarisches vietnamesisches Restaurant in der Brunnenstraße" empfohlen und es hat doch tatsächlich bis letzte Woche gedauert, bis ich es endlich mal dorthin geschafft habe. Und ja, Chay Viet ist wirklich super super! Vielen Dank für den Tipp, Jan!

Ein rein vegetarisches vietnamesisches Restaurant mit vielen ungewöhnlichen Gerichten auf der Karte, die wunderbar gewürzt sind, mit vielen frischen Kräutern und auch mit der richtigen Schärfe... ein Traum!
Und ein herrliches Geschmackserlebnis, vorallem in Anbetracht der Tatsache, dass ein Großteil der asiatischen Restaurants in Deutschland nicht nur fast identische Speisekarten hat, sondern auch die gleichen Fertigwürzmischungen zu nutzen scheint.
Bei Chay Viet wird hingegen nach eigenen Rezepten gekocht, ohne Glutamat und ohne künstliche Farb- oder Konservierungsstoffe. Das Gemüse und die Kräuter sind frisch und knackig und es kommt viel Tofu in verschiedenen Varianten, sowie Seitan (Weizengluten) zum Einsatz. Neben Klassikern wie Pho (DIE vietnamesische Nudelsuppe schlechthin),  Glasnudelsalat und Sommerrollen, die hier in veganen Varianten angeboten werden (eine Seltenheit, gerade bei der Suppe wird ja sonst häufig keine vegetarische Brühe verwendet und in der Salatsauce ist normalerweise Fischsauce...), gibt es viele feine Gerichte, die mir neu waren. So hatte ich als Hauptspeise gefüllte Tofutaschen mit Shiitake Pilzen und verschiedenem Gemüse in würzig-süßlich-scharfer Sauce im Tontopf gegart, dazu ein Teller mit Reis und knackigem Brokoli und grünen Bohnen. Sehr reichlich, sehr köstlich, sehr glücklichmachend!

Auch ganz toll war die sämige Kokoscurry-Nudelsuppe mit frischer Minze und  Erdnüssen, Tofu, Reischips und Gemüse nach zentralvietnamesischer Art, die mein Mittester genoss. Eigentlich eher Nudeln in Sauce, denn Suppe, aber ungemein lecker. Echtes "comfort food"!
Zur Vorspeise hatten wir eine sehr gelungene vegetarische Variante des Saté-Spießes: kleine, flache, runde "Bratlinge" aus einer Mischung von zerstampften Bananen und Tofu, am Spieß gebraten und mit einer herrlichen Erdnuss-Sauce. Hier hätten allerdings für den Preis von 5 EUR auch gerne 2 Spieße daliegen können, so stimmte irgendwie das Verhältnis zu den nur 2 EUR teureren, überaus großzügigen Hauptgerichten nicht ganz. Aber naja, bei so leckerem Essen, feinen Aromen, Kreativität und nettem Service will ich wirklich nicht meckern.

Das Einzige, woran man sonst noch ein bisschen was verbessern könnte, wäre die Gemütlichkeit.. durch die vielen Fliesen wirkt das Restaurant etwas kühl und da auch nur wenige Gäste da waren, hallte jedes Wort wider... Ein gutes Mittel dagegen, wäre einfach viel mehr Kundschaft: wenn der Laden vollsitzt, wirds doch gleich viel gemütlicher ;) Also bitte - nichts wie hin! Es lohnt sich!
Ich komme auf jeden Fall bald wieder, um noch mehr zu probieren!

Chay Viet
Brunnenstr. 164 
Berlin - Mitte


U8 Bernauer Str oder Rosenthaler Platz
Tram 12 Brunnenstr/Invalidenstr

Tel: 030-48494554

Kommentare:

Kon hat gesagt…

ich bin so froh dass du wieder mehr postest, ich liebe deinen blog! :) bitte mach weiter so!

Julia hat gesagt…

oh, danke, das freut mich :)
habe schon wieder den nächsten tipp auf lager, jetzt bräuchte ich nur noch ein bisschen zeit zum schreiben...

Token hat gesagt…

Wow, das hört sich echt toll an. Schade, dass ich deinen Blog nicht vor meiner Berlinreise entdeckt habe :/ Aber das nächste mal bestimmt! :D

Kay hat gesagt…

mmmmhhhhmm - klingt echt super lecker. Zum Glück habe ich deinen Blog vor meiner Berlinreise entdeckt ;))

Frank hat gesagt…

Gestern hatte ich die Zeit, mir das Chay Viet einmal genauer anzuschauen. Hatte ebenfalls die gefüllten Tofutaschen aus dem Tontopf. Die Tofutaschen nebst Sauce waren herrlich. Lediglich die Bohnen und Brokkoli lagen ein wenig verloren, lieblos und unspektakulär auf dem Beiteller.

Der nächste Besuch kommt bestimmt und dann wird mal quer durch die Karte probiert.