Dolores

Heute zu einer Empfehlung, die schon längst überfällig war. Wo sonst findet man in Berlin so feine California Gourmet Burritos, wenn nicht bei Dolores? Soweit ich weiß, ist dies das einzige Burrito und Quesadilla Schnellrestaurant hier. "Schnellrestaurant" und "Gourmet" zu vereinen ist ja oft ein schwieriges Unterfangen, aber hier gelingt dies mal wirklich prima. Alle der zahlreichen zur Auswahl stehenden Füllungen für die Weizen-Tortillas sind hausgemacht, ohne Konservierungsmittel oder Geschmacksverstärker. Sowas haben frischen Zutaten ja auch gar nicht nötig. Die Bestellung ist anfangs ein etwas aufwändiges Frage-Antwort-Quiz: Burrito oder Quesadilla, Lime Tofu oder verschiedene Fleischsorten, Basmati oder brauner Reis, Bohnen oder Fajita-Gemüse, welche der fünf Saucen (Chipotle Orange!), irgendwelche Extras, etwas zu trinken?? Danach ist man kurzfristig außer Puste und kann sich erstmal ein schönes Plätzchen im farbenfroh, stylishen Lokal mit dem Avocado-Logo suchen. Die Portionen sind ordentlich und wählt man eine vegetarische Variante ist man inklusive Getränk mit etwa 5 Euro dabei.
Bei einem Blick auf die Webseite des Dolores fängt gerade mein Magen an zu knurren.. wenn das mal nicht eine überzeugende Empfehlung ist!
Was noch zu beachten ist: Vegetarier sollten nicht die Pinto-Bohnenfüllung nehmen, da diese mit Bacon zubereitet sind und für alle gilt: Sonntags hält Dolores Schönheitsschlaf!


Dolores - California Gourmet Burrito
Rosa-Luxemburg-Str. 7
Berlin-Mitte
S&U Bahnhof Alexanderplatz
U2 Rosa Luxemburgplatz
Öffnungszeiten: Mo-Sa 11:30 bis 22:00 Uhr

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Als ich ins Kino wollte, bin ich zufällig an dem Laden vorbei gelaufen und denke nur: DOLORES?? hm... da war doch was!? Ah...Nimmersatt! Also flink rein, durchs Menü gesurft, ausgewählt, bestellt- 2 Minuten warten (togo) - und nur noch mmhhhmmm!! Da konnte die olle Bratwurst meiner Freundin vom Alex nicht mithalten. Mole Chicken Burrito für 4,25 - ein riesen Ding. Hatte gebratenes Hünchen in Chilli-Choco-Sauce, was mir mittendrin zwar mal zu schokoladig war aber ansonsten top lecker war.
Sehr zu empfehlen, nur nächstes mal vielleicht ohne schoko.

Florian hat gesagt…

ich war ja ehrlich gesagt eher entäuscht vom Dolores. Ich hätte mir so gewünscht dass es hier in Berlin gute Burritos gibt. Nach dem dritten Versuch habe ich mich jetzt entschlossen einfach nicht mehr hinzugehen.

Meiner Meinung nach ist die Salsa einfach nicht gut. Das erste mal war sie sogar eiskalt. Wurde wohl gerade erst aus dem Kühlschrank genommen. Aber auch bei den anderen Versuchen hat sie einfach nicht nach viel geschmeckt. Der Burrito insgesamt viel zu trocken.

Schon merkwürdig die Burritos dort als 'California-style' zu bezeichnen. Ich hab ca. 6 Monate in San Francisco gewohnt und dort ne ganze Menge Burritos gegessen.. aber wirklich jeder Burrito dort hat 100 mal besser geschmeckt als im Dolores.

Tja. wie gesagt, echt schade..

Peter hat gesagt…

Mittlerweile war ich sogar ein paar mal im Dolores. Meine Erfahrung: Ob die Sachen schmecken, hängt extrem davon ab, wer sie zubereitet. Bei einigen (männlichen) Gesichtern hinter der Theke drehe ich gleich wieder um, bei einigen (weiblichen) freu ich mich auf was leckeres; ich kann nicht sagen, ob ich alle Gesichter da kenne - vielleicht gibt es also auch Jungs, die prima Burritos basteln. Und an sich ist das auf jeden Fall ein empfehlenswerter Laden.

nadja hat gesagt…

Die Qualität und Frische war von Anfang an ausgezeichnet und hat bis heute nicht nachgelassen. Ich hab sogar den Eindruck, die werden immer besser. Ich gehe seit ein paar Jahren regelmäßig hin, sowohl mittags als auch abends.

schtieF hat gesagt…

Ich fands auch Supergut. Siehe

http://schteif.blogspot.com/2008/10/dolores-ein-tip-aus-san-francisco.html

hab deinen Bericht unten verlinkt.