Restaurant Gino

Wer hier wegen des Namens italienisches Essen erwartet, wird zumindest in diesem Aspekt enttäuscht sein. Pizza und Pasta kann man bei Gino lange suchen. Schon die gutbürgerlich anmutende Einrichtung mit Wildschwein-Hirsch-Tapete sollte Zweifel aufkommen lassen. Aber ansonsten gibt es keinen Grund zu Zweifeln und Enttäuschung, denn hier gibt die besten Flammkuchen, die mir bisher in Berlin begegnet sind.
Es wird feine elsässische und schwäbische Küche geboten: neben den Flammkuchen warten Schupfnudeln, Käsespätzle und Konsorten einträchtig auf der Karte darauf einen Gast glücklich machen zu dürfen.
Die Flammkuchen gibt es in verschiedenen Ausführungen, alle so um die 6 - 7 Euro, ein guter Teil davon vegetarisch, wie zum Beispiel mit Zwiebeln und Bergkäse, Cherrytomaten und Mozzarella oder Spinat und Ziegenkäse. Der Teig ist hell und weich, und nicht zu kross gebacken. Auch der bunte Salat mit allerlei Sprossen und sehr gelungenem Dressing ist dringend zu empfehlen.
Und besonders beeindruckt hat mich, dass es hier eine Bedienung gibt, die ohne Stift und Zettel die Bestellung aufnimmt und alles richtig serviert. Bewundernswertes Hirntraining.. Also geht hin und stellt sie auf die Probe: schafft sie es sich mehr Flammkuchen zu merken, oder schafft ihr mehr Flammkuchen zu essen??!
Letzteres ist mit Sicherheit das größere Vergnügen!

Restaurant Gino
Sorauer Str. 31
(Ecke Wrangelstr)
Berlin - Kreuzberg
U Görlitzer Bahnhof

Kommentare:

jonas hat gesagt…

oh das is ja quasi bei mir umme ecke, ich probiers aus!

Julsche hat gesagt…

tu das und erzähl wie es war! bin immer dankbar für meinungen :)

Jan Theofel hat gesagt…

"Schupfnudeln, Käsespätzle" - ganz so weit weg ist die Pasta dann ja doch nicht. Und bei so vielen Vorstellungen von dir weiß ich gar nicht, wo ich in Berlin anfangen soll mit dem Essen gehen. :-)

Julsche hat gesagt…

Na, das ist doch immerhin ne ganz schöne Qual der Wahl, oder?
Stimmt schon mit der Verwandtschaft zur Pasta, aber es ist halt doch was anderes ;)